Wilhelm Brandenburg baut größtes Fleischwerk Deutschlands

Titel

Wilhelm Brandenburg plant Neubau

Textkörper

Zukunft und Weiterentwicklung sichern.

Unter diesem Motto haben sich die REWE Group und Wilhelm Brandenburg entschieden, die Produktion und Firmenzentrale von Wilhelm Brandenburg nach Erlensee zu verlagern. Gemeinsam schlagen wir ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte auf.

Dazu haben wir mittlerweile ein rund 155.000 Quadratmeter großes Grundstück auf dem ehemaligen Fliegerhorst Erlensee gekauft. In den kommenden Jahren entsteht dort einer der modernsten fleischverarbeitenden Betriebe Deutschlands.

Gemeinsam mit der REWE Group setzt Wilhelm Brandenburg auf eine fortschrittliche und nachhaltige Produktion. In unserem Betrieb wird weder Lebendvieh angeliefert noch geschlachtet. Unsere Rohstoffe bestehen ausschließlich aus ausgewählten und sorgfältig geprüften Teilstücken von Schweinen, Rindern und Geflügel. Die Teilstücke werden ausgelöst (vom Knochen befreit) und portioniert sowie in verschiedenen Packungsgrößen verpackt (z. B. Schnitzel, Kotelett, Hackfleisch).

Für die Wurstproduktion finden sowohl selbst erzeugte Rohstoffstandards wie auch zugekaufte Materialien Verwendung. Die Fleischerzeugnisse sind im Wesentlichen Brühwürste (Wiener, Fleischwurst, Mortadella, usw.) und Kochpökelwaren (Kochschinken, Putenbrust, Hähnchenbrust usw.), die nach der Herstellung als Stück oder auch aufgeschnitten verpackt werden. Unser Qualitätsmanagement überwacht alle unsere Produktionsstufen vom Wareneingang bis zur Auslieferung. Unsere Produktionsbereiche sind durch Hygieneschleusen vor Außeneinflüssen geschützt und unsere Mitarbeiter werden konsequent in Hygiene geschult.

Für die Qualität unserer Produkte ist uns kein Aufwand zu hoch. Darum tun wir bei Wilhelm Brandenburg mehr, als der Gesetzgeber vorschreibt und lassen unsere Abläufe, Prozesse und Produkte regelmäßig von unabhängigen Prüfungsstellen auditieren.

Die Rauch- und Kochanlagen werden nach dem neuesten Stand der Technik betrieben und unterliegen einschlägigen Verordnungen zur Reinhaltung der Luft. Die umfangreiche Kälteanlage wird mit natürlichen Kältemitteln und nicht mit Treibhausgasen betrieben. Wir planen zudem mit zukunftsorientierten Ver- und Entsorgungskonzepten und werden am Standort Erlensee eine eigene Wasserversorgung sowie eine eigene Abwasserkläranlage errichten. Beim Bau des Betriebs setzen wir auf neueste Luftfiltertechnologie, die beispielweise Gerüche neutralisiert, bevor diese an die Umwelt freigegeben werden. Die Nachhaltigkeitsanforderungen der REWE Group werden mit hoher Priorität bereits im Planungsprozess berücksichtigt.

Die Belieferung mit Fleisch- und Wurstwaren erfolgt exklusiv für über 5.000 REWE Supermärkte und PENNY Discounter als Bedienungs- und Selbstbedienungsware. Dahinter steht eine optimal organisierte Logistik, die täglich für volle Theken und Regale in ganz Deutschland sorgt.

Derzeit arbeiten wir an der Detailplanung des Baus, um im Jahr 2022 den Spatenstich zu setzen. Ab 2025 werden wir beginnen, die Verwaltungsbereiche sowie sämtliche Maschinen und Anlagen nach Erlensee zu verlagern. Wir gehen nach jetzigem Planungsstand davon aus, dass wir in 2027 das erste volle Betriebsjahr am neuen Standort verzeichnen können.

Mit dem Neubau setzen wir neue Branchenmaßstäbe und rüsten unser Unternehmen für die Zukunft. Gerne wiederholen wir in diesem Zusammenhang, dass alle Mitarbeiter aus Frankfurt und Dreieich ein Arbeitsangebot erhalten.